Avocadin-Salbe mit Wildrosenöl und Arganöl

September 7th, 2017

Die Avocadin-Salbe mit Wildrosenöl und Arganöl kann bei beanspruchter Haut als “Haut-Retter” bei kleineren, spröden Hautstellen eingesetzt werden, z.B. bei kleinen Hautverletzungen, rissigen Händen oder trockenen Hautflecken, welche auch bei bester Pflege einfach nicht heilen wollen.
Sowohl Avocadin als auch Wildrosenöl und Arganöl haben spezielle Inhaltsstoffe, die besonders hautpflegend sind und die Heilung der Haut unterstützen können.

Rezept für Avocadin-Salbe mit Wildrosenöl oder Arganöl

für ca. 50 gr

1 kl.Meßlöffel (1-2 gr) Avocadin
25 gr Basisöl:
Jojobaöl (für reife oder sehr trockene Haut),
Aprikosenkernöl oder Traubenkernöl (günstiger, aber weniger reichhaltig, für eher normale Haut)
7 gr Sheabutter oder Mangobutter
8 gr Bienenwachs

Wirkstoffe (handwarm verarbeiten), Sonstiges

8 gr Wildrosenöl (= Hagebuttenkernöl)
1 großer Tropfen Tocopherol (natürliches Vitamin E)

 

Zur Info:
Das Avocadin sieht etwas seltsam aus, bitte nicht erschrecken, das ist normal.

Zubereitung

Ein Becherglas ins Wasserbad stellen und darin das Avocadin in einem Teil des Basisöls unter Rühren auflösen. So lange rühren, bis das Avocadin vollständig aufgelöst und fast klar ist.
Jetzt das restliche Öl zugeben und das Bienenwachs darin auflösen.

Wenn das Bienenwachs sich aufgelöst hat, das Becherglas aus dem Wasserbad nehmen und alles leicht abkühlen lassen. Dann Mangobutter bzw. Sheabutter darin schmelzen lassen.

Erst jetzt, die Temperatur der Mischung sollte nur noch handwarm sein (ca. 38°C auf dem Laborthermometer) , das Wirkstofföl zugeben und zusammen mit dem Tropfen Tocopherol unterrühren.

In eine Glasdose füllen und abkühlen lassen.

Hinweis:
Eine Konservierung ist nicht nötig, da sich kein Wasser in der Mischung befindet.

 

Comments are closed.